Vita

Facts
Jahrgang: 1972
Größe: 175cm
Konfektion: 46 – 48
Haare: schwarz
Augen: braun
Nationalität: deutsch – griechisch
Sprachen: griechisch , englisch & italienisch
Dialekte: rheinisch, berlinerisch
Akzente: italienisch, griechisch, spanisch, persisch
Stimmlage: Tenor
Sport: Kickboxen, Fußball, Reiten, Basketball,Golf, Fechten
Tanz: Streetdance,American Jazz Dance, lateinamerikanische Tänze
Führerschein: Klassen 1 und 3

Ausbildung
1995 – 1998 Schauspielschule in Athen
1998 – 1999 Schauspielseminare bei Wladimir Matuchin, Düsseldorf
1991 – 1994 Tanzausbildung in Duisburg

Preise
2007 „Jacobs Bruder“ unter der Regie von Daniel Walter gewinnt beim 18. Kinofest in Lünen den Hauptpreis Lüdia und belegt bei den Filmfestspielen in San Francisco den 3 Platz.

Stills

Über

Kurzbiografie

Vassily Kazakos wurde am 26.11.72 in Mettmann ( Deutschland) geboren. Nach der Schule schloss er sich der Tanz Gruppe Dance and Fun an , mit der er, ein Paar Jahre durch Europa tingelte. Von 1995 bis 1998 besuchte er die Schauspielschule Arcadios in Athen. Ab 1998 spielte Kazakos erfolgreich an verschiedenen Deutschen Theaterbühnen u.a Don Juan , 13 Minuten ( Hitler Attentäter Johan Georg Elser ) Der Diener zweier Herren und viele andere! In der Serie Motorrad Cops, Action Concept/ RTL 2000, übernahm er seine erste größere Fernsehrolle als Martin Beez! Es folgten Filme und Serien u.a Soko Köln, verbotene liebe, Home sweet Home . Der Kinofilm Jacobs Bruder 2007 (Christoph Maria herbst) , Vassily als Miros gewinnt beim 18 Kinofest in Lünen den Hauptpreis Lüdia und belegt bei den Filmfestspielen in San Francisco den 2 Platz! Einem größeren Publikum ist er u.a, als Rechtsanwalt Jens Rigas in der ARD Reihe Ein Fall von Liebe (2009 bis 2014) bekannt! Ab November 2015 ist er in der Großen Kinokomödie Macho Man ( Christian Ulmen) zu sehen! Vassily Kazakos lebt mit seiner Familie in Düsseldorf und spricht 4 Sprachen.